Monthly Archives: August 2007

L’Eclisse

Bei Achteinhalb lese ich gerade, dass Antonionis »L’Eclisse« im Winter im Rahmen der SZ-DVD-Reihe herauskommt. Und es gibt dort einen Link zu Film-Stills.

Ich habe davon hier die Stills ausgesucht, die den Ort des Nichttreffens in den letzten Filmminuten (57 Einstellungen sollen es sein) beschreiben.




Boy meets girl … not!

Überall diese vielen Worte zum Tode von Michelangelo Antonioni.

Als er einmal eine Sonnenfinsternis in Florenz erlebte, schrieb er:

Stille, verschieden von allen anderen Stillen. Fahles Licht, verschieden von allen anderen Lichtern. Und dann Dunkelheit. Totale Stille. Alles, was ich zu denken vermag, ist, dass während einer Sonnenfinsternis wahrscheinlich sogar unsere Gefühle zum Stillstand kommen.

So schließt ein berührender Text vom Michael Althen in der gestrigen FAZ.

Im Film »L’Eclisse« von 1962 erscheint das Liebespaar Monica Vitti und Alain Delon nicht zum verabredeten finalen Rendezvous. Antonioni zeigt in den letzten reichlich 7 Minuten des Films auf sehr poetische Weise den Raum des Wartens – bis zum „FINE“.