Monthly Archives: März 2008

In der Queue

Ganz frisch auf dem Tisch

Der Erfinder des Cyberpunk, William Gibson, hat seinen neuen Roman nach „Mustererkennung“ vorgelegt: »Quellcode«. Es geht um das eigendynamische Datennetz, dass sich um eine Dimension erweitert hat und nun als Krake mitten im Leben steht. Es geht um die Paranoia der modernen Gesellschaft, unserer Gesellschaft. Gibson faszinieren neue, grenzüberschreitende Technologien als unkontrollierbarer Motor der Menschheitsgeschichte.

Für mich war es schon immer selbstverständlich, dass Science Fiction nicht die Zukunft voraussagt, denn das ist schlicht unmöglich. Science Fiction handelt von dem Moment, in dem sie geschrieben wird.

SpOn bringt einen kurzen Beitrag zum Buch, die taz ein Interview.

Frühling. Auf der Suche nach Geborgenheit.

Portishead bringen endlich ihr drittes Album heraus, passend »Third« genannt. Real im April.

Über ein „Konzert“ in surreal anmutender Atmosphäre kann man beim SpOn nachlesen.

[UPDATE:] Technik als Fortschritt

.



Alte Männer

Zwei wirklich alte Männer sind in den letzten Tagen gestorben, Männer mit einem gewissen intellektuellen Einfluss und mit jeweils einer Grundhaltung, für die sie geachtet wurden, geachtet werden. Männer, die in dieser Haltung bzw. in der Wahrnehmung dieser unterschiedlicher nicht sein konnten: Joseph Weizenbaum und Arthur C. Clarke.

Komplexität als evolutionäre Chance

Wissenschaftler der National Academy of Sciences wollen einen ersten Hauptsatz der Evolution herausgefunden haben: Komplexität ist erfolgreicher. (Das klingt gut, scheint gar im Alltag „erfahrbar“ zu sein.) Jedenfalls auf der Makroebene, meinen die Wissenschaftler. Bei Krustentieren und deren Gliedmaßen. Bei einer Art von Mehrzellern, die wiederum anteilig an der gesamten Biomasse in der Minderheit sind. Weshalb Lars Fischer auch meint:

Die eigentlichen Gesetze der Evolution sind diejenigen, die in der Welt der Einzeller gelten – und davon, die zu entschlüsseln, sind wir heute noch sehr weit entfernt.

Apropos Gliedmaßen: Die des Boston Dynamics Big Dog sind auch nicht übel!

(Abgefischt, Planckton, übermensch)

Mainz Photos #2

Auf dem Gutenbergplatz verläuft der 50. Breitengrad, angeblich.

Mainz Photos #1

Der Mainzer Dom, von der Terasse des Theaters aus gesehen, gestern abend kurz vor 20 Uhr, „freihändig“ aufgenommen.

(Stadtführung mit Geografie für Alle)

Auf’m Campus #1