Monthly Archives: Mai 2009

Mainz Photos #22 (Eisenmann)

»Eisenmann« (Detail) von Zbigniew Fraczkiewicz, Polen 1985

Der Eisenmann steht am Mainzer Brückenturm (in Rathausnähe) als Erinnerung an eine Ausstellung vor 20 Jahren – 50 Jahre nach dem Überfall auf Polen.

Haneke und Huppert

Das Filmfestival mit dem besten Plakatmotiv ist zu Ende gegangen, und die sehr geschätzte Jurypräsidentin Isabelle Huppert zeichnete den ebenfalls sehr geschätzten Michael Haneke mit der Goldenen Palme aus.

Na, da freuen wir uns doch sehr!

Und vielleicht machen die Beiden nach der »Klavierspielerin« und der »Wolfzeit« bald wieder etwas zusammen!?

(mehr Infos)

Erika Stucky in Heidelberg…

… war einfach unglaublich toll, phantastisch! Mit ihren kongenialen Begleitern Jon Sass (Tuba) und Lucas Niggli (dr/perc) bestritt sie eine wahre Tour de Force in einem Teil ihres weiten musikalischen Kosmos, laut Plakat: Jazz, Experimental, Performance, Folk. Eines von mehreren Highlights war, wie sie die beiden Songs »Don’t Think Twice« und »Revolution« quasi übereinander gelegt darbrachte, sich diese im „allright“ Dylans / Lennons synchronisierten. Oder ein Eminem-Rap mit Jodel-Refrain gebrochen.

Erika Stucky ist eine begnadete Performerin, jede Geste, einfach alles ist Musik! Das muss man selbst erleben – ab und zu ist ja Gelegenheit dazu.

      


Solaris III

Foto: Thierry Legault

Das Bild des französischen Astrophotographen Thierry Legault erinnert mich an die starken Bilder im SciFi-Film »Sunshine« (s. hier). Doch es ist keine Fiction, es ist das Space Shuttle Atlantis vor der Sonne, unterwegs zum Weltraumteleskop Hubble.

(via 11k2 via wired)

Flowcharts

Karl Kleine, Informatik-Prof an der FH Jena, hat seine schon beachtliche Sammlung von Historic Documents in Computer Science zugänglich gemacht: Manuals zu Programmiersprachen, die kaum noch jemand kennt, für die Informatik grundlegende Patente, und – ziemlich geekig – Schablonen zum Anfertigen von Flowcharts.

Meine Schablone habe ich noch aus der Zeit des Studiums, sie ist also nicht ganz so alt wie seine.

(via information aesthetics)

Restauration

Ich war ‚mal eben kurz auf Stippvisite in Berlin, zuvor aber noch in Potsdam. (Im Kiez hat sich seit dem Wegzug nicht viel verändert.)

Im Zentrum von Potsdam vor allem, aber auch in dem von Berlin, ist die Restauration einer imaginierten Vergangenheit auf dem Vormarsch: da, wo die Vernunft unterlag und Schlösser nachgebaut werden sollen, sieht man derzeit Bauwüsten. Die ausländischen Touristen betrachten es interessiert, wenn dann erst die steinerne Deko, ach wie hübsch!, steht, boomen sicher die Kaffeefahrten.

  

System. Stützen

Die Stützen eines Systems kann man auswechseln. Egal, wie schlecht der Zustand der Stützen ist und um welches System es sich handelt.

Man darf nur die Stützen nicht mit dem System selbst verwechseln.