Monthly Archives: September 2011

Sozialfiguren, gelistet

Listen sind ordnungsstiftend und unerlässlich in der Kulturgeschichte; Umberto Eco hat darüber ein Buch geschrieben. Hier kommt ein Beispiel, das Ordnung ins Soziale bringen soll. Jedenfalls wünschen sich und versuchen es die Herausgeber und Autoren des Bandes »Diven, Hacker, Spekulanten«

Welche Sozialfiguren kennzeichnen unsere Gegenwart? Hier die Liste:

Der Amokläufer
Der Berater
Der Bürger / Weltbürger
Der Dandy
Der Dilettant
Die Diva
Der Experte
Der Fan
Der Flaneur
Der flexible Mensch
Der Flüchtling
Der Fremde
Der Fundamentalist
Der Hacker
Der Homo academicus
Der Hybride
Der Konsument
Der Kreative
Der Manager
Der Medienintellektuelle
Der Migrant
Der Narziss
Der Nomade
Der Simulant
Der Single
Der Spekulant
Der Spießer
Der Star
Der Terrorist
Der Therapeut
Der Tourist
Der Überflüssige
Der Verlierer
Der Voyeur

Fehlt wer?

Stephan Moenius und Markus Schroer (Hrsg.), »Diven, Hacker, Spekulanten. Sozialfiguren der Gegenwart«, edition suhrkamp 2573, 2010, ISBN: 978-3-518-12573-1


Feuilleton

Hans Ulrich Gumbrecht heute in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, 04.09.2011, Nr. 35 / Seite 29:

Außer Frage steht, dass das deutschsprachige Feuilleton Teil einer – im wörtlichen Sinn – außergewöhnlichen Bewegung geworden ist. In eigener Sache will ich hinzufügen, dass es eine Überlebensfrage für die sogenannten „Geisteswissenschaften“ werden könnte, ob sie sich auf diese Bewegung einzustellen vermögen. Andernfalls droht der Erstickungstod an einer Gründlichkeit, die heute nicht einmal mehr akademische Kollegen erreicht.