Bücher 2015

2015 gelesene Bücher

Katharina Schultens: gorgos portfolio
Michel Houellebecq: Unterwerfung
Daniel Suarez: Control
Siri Hustvedt: Leben, Denken, Schauen
Navid Kermani: Ausnahmezustand. Reisen in eine beunruhigte Welt
Stephan Thome, Gegenspiel
Siri Hustvedt: Die gleißende Welt
Tim Parks: Italien in vollen Zügen (erster Teil, Norditalien)
Julia Voss: Hinter weißen Wänden. Behind The White Cube
Aby Warburg: Mit Bing in Rom, Neapel, Capri und Italien. Karen Michels auf den Spuren einer ungewöhnlichen Reise
Wolfgang Sandner: Keith Jarrett. Eine Biographie
Mauro Covacich: Triest verkehrt. Fünfzehn Spaziergänge in der Stadt des Windes
Claudio Magris, Angelo Ara: Triest. Eine literarische Hauptstadt in Mitteleuropa
Fernando Pessoa: Das Buch der Unruhe des Hilfsbuchhalters Bernardo Soares
Michel Houellebecq: Karte und Gebiet
Horst Bredekamp, Claudia Wedepohl: Warburg, Cassirer und Einstein im Gespräch. Kepler als Schlüssel der Moderne
Michel Houellebecq: Interventionen
Alban Nikolai Herbst: Traumschiff
Christoph Ransmayr: Atlas eines ängstlichen Mannes
Alexander Kissler: Keine Toleranz den Intoleranten. Warum der Westen seine Werte verteidigen muss
Roland Barthes: Die helle Kammer. Bemerkung zur Photographie
Sybille Krämer (Hg.): Ada Lovelace. Die Pionierin der Computertechnik und ihre Nachfolgerinnen
Wim Wenders: Einmal
Michel Houellebecq: Ausweitung der Kampfzone
Stephen Shore: Das Wesen der Fotografie. Ein Elementarbuch
Ulrich Peltzer: Das bessere Leben

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: