Das Gutenberg-Denkmal

Von Mai 2008 bis Anfang Februar 2010 war der Sockel des Gutenberg-Denkmals verwaist: Der Bronzeguss der von Thorvaldsen geschaffenen Figur (1837 aufgestellt) hatte erhebliche Schäden und wurde derweil in einer Spezialwerkstatt für Metallrestaurierung in Regensburg repariert.

Gutenberg strahlt ungewohnt, man sieht den feinsten Faltenwurf. Und die gereinigte Oberfläche ist mit konservierendem Mikrokristallinwachs überzogen.



Comments are Disabled

%d Bloggern gefällt das: