Einpacken, Aufbruch (5)

Die – gefühlten – Habseligkeiten sind transferiert, inzwischen gut in Mainz angekommen. Die leere Wohnung ist fast fertig gemalert.

Noch ein paar Tage in Berlin ausharren: Gut dass es um die Ecke „Marcello“ als Ersatzwohnzimmer gibt. Und gut, dass Berlinale ist: Am Freitag und Sonntag, den Putztag einrahmend, gibt’s je drei Filme aus Australien, Deutschland, Israel, Kanada und von den Philippinen. Und „Julia“ mit Tilda Swinton!

2 Comments

  1. Holger Donnerstag, 14. Februar 2008

    Maaan ey, da geht echt ne Ära zu Ende. Ich werde dich bestimmt immer mit Berlin verbinden.

  2. Julia Donnerstag, 14. Februar 2008

    Das sieht ja schön aus! Schön hell!!

    (Und auch sonst perfektes Timing…)

Comments are Disabled

%d Bloggern gefällt das: