Fachhochschulen (2)

Aus einer Pressemitteilung zur ersten rheinland-pfälzischen Absolventenstudie des Hochschulevaluierungsverbundes Südwest (HESWE):

Die vollzeit-erwerbstätige Absolventinnen und Absolventen von Fachhochschulen verdienen zwei Jahre nach Abschluss deutlich besser als jene von Universitäten. Eine mögliche Erklärung hierfür ist nach Meinung des HESWE der stärkere Praxisbezug der Ausbildung und der vermutlich höhere Anteil von Studierenden mit Berufsausbildung.

43 % der Fachhochschulabsolventinnen und -absolventen haben schon nach maximal drei Bewerbungen einen der Qualifikation entsprechenden Arbeitsplatz gefunden, dem stehen lediglich 23 % der Universitätsabsolventinnen und -absolventen entgegen. Nur 20 % der erfolgreichen FH-Studierenden benötigen mehr als 20 Bewerbungen.

(ausführliche Informationen zur Absolventenstudie)

One Comment

  1. CH Montag, 9. Juni 2008

    Den öffentlichen Dienst sollte man bei solchen Aussagen immer ausdrücklich ausnehmen. Jedenfalls was den Verdienst angeht. Die Aufstiegschancen sind ja auch sehr begrenzt.

Comments are Disabled

%d Bloggern gefällt das: