Fotoausstellung im April

Die 9. Darmstädter Tage der Fotografie widmen sich dem Thema „Projektion – Fotografische Behauptungen“. 46 Fotografen präsentieren Arbeiten, die sich auf ganz eigene Weise mit dem Wahrheitsanspruch des Mediums Fotografie auseinandersetzen. Im Zentrum stehen dabei die neuen technischen Möglichkeiten im digitalen Zeitalter und der Begriff des Fotografischen. Das Spektrum der Serien reicht vom Ausloten der Grenzen dessen, was als fotografisches Bild wahrgenommen wird, bis hin zu behaupteten Referenzen zur Realität.

Kunstfotografie. Hätte ich das Motto ernst genommen, wäre ich gewarnt gewesen. So war für mich unter den Hauptausstellungen auf der Mathildenhöhe einzig die Dialogausstellung von Studierenden des Fachbereichs Gestaltung der Hochschule Darmstadt und der AKI Artesz Academy Enschede erfreulich. Konventioneller Umgang mit dem Medium, spannende Inhalte.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: