Fotobücher

Fotobücher sind wichtig. Ich nutze sie nach der Anschaffung und erster Inspektion viel zu selten. Unsere (liebsten) Bildbände auf kwerfeldein.de hat mir das wieder einmal vor Augen gehalten. Deshalb jetzt hier meine (liebsten) Bildbände.

20140306-_DSC2420_640

Das ist ein ziemliches Sammelsurium aus über 30 Jahren. Meine Favoriten sind (im Augenblick):


Ralph Gibson, Days at Sea
Das ist aus den 70er Jahren, Anfang der 90er erworben. Ziemlich lyrisch, melancholisch. (Der Anti-Parr?)

Sibylle Bergemann, Die Polaroids
Polaroids aus mehreren Jahrzehnten fotografischen Schaffens. Notizen, schöne Momente, vergänglich.

Alfred Seiland, Imperium Romanum. Opus Extractum
Noch einmal Melancholie. Hier inmitten von Gigantomanie. (Die Opus Magnum-Ausgabe, unerreichbar…) Bis zum 30.3.2014 läuft noch die Ausstellung im Römisch-germanischen Museum Köln.

20140306-_DSC2421_640

Eine heftige (Über-)Dosis Melancholie, fällt mir gerade auf.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: