Haus der Kunst

70 Jahre nach der Ausstellung »Entartete Kunst« zeigt man am Ort der damaligen, parallel stattfindenden nationalsozialistischen Propagandakunstschau – im Haus der Kunst – die von der Modern Tate kommende Werkschau von Gilbert & George sowie Christoph Schlingensiefs „18 bilder pro sekunde„.

Ich fand beides sehr spannend, hatte aber zu wenig Zeit. Das Programmheft schließt übrigens mit einem Zitat des Herrn Sauerländer von der SZ, demzufolge

Das Haus der Kunst, so möchte man sagen, […] das dissonante Gesamtkunstwerk in der kultivierten Konformität der Münchner Szene [sei].

Mein flüchtiger Eindruck war kein anderer.

Comments are Disabled

%d Bloggern gefällt das: