In der Queue

Ganz frisch auf dem Tisch

Der Erfinder des Cyberpunk, William Gibson, hat seinen neuen Roman nach „Mustererkennung“ vorgelegt: »Quellcode«. Es geht um das eigendynamische Datennetz, dass sich um eine Dimension erweitert hat und nun als Krake mitten im Leben steht. Es geht um die Paranoia der modernen Gesellschaft, unserer Gesellschaft. Gibson faszinieren neue, grenzüberschreitende Technologien als unkontrollierbarer Motor der Menschheitsgeschichte.

Für mich war es schon immer selbstverständlich, dass Science Fiction nicht die Zukunft voraussagt, denn das ist schlicht unmöglich. Science Fiction handelt von dem Moment, in dem sie geschrieben wird.

SpOn bringt einen kurzen Beitrag zum Buch, die taz ein Interview.

Angelesen

          


Schon zu lange ungelesen


Comments are Disabled

%d Bloggern gefällt das: