Island: Berge, Gletscher, Vulkane

Nomen est omen.

Meist von unten gesehen.

Eindrucksvoll war die von Asche und Sand durchsetzte südliche Gletscherzunge Sólheimajökull des Mýrdalsjökull. Und was man so über die Hekla liest, lässt einen den scheinbar friedlichen Berg mit anderen Augen sehen. Der Kerið dagegen ist es wirklich.

Sólheimajökull

Hekla

Kerið (erloschener Vulkankrater)



Comments are Disabled

%d Bloggern gefällt das: