Neuroimplantate

Im gedruckten aktuellen Spektrum der Wissenschaften (4/2009, 88ff) steht ein interessanter Überblicksartikel („Log-In ins Gehirn“) zum Stand der Dinge bei der Entwicklung der Gehirn-Maschine-Schnittstelle, insbesondere zu den wahrscheinlich greifbareren Möglichkeiten wie dem Download aus oder dem Upload ins Gehirn. Das kennt man spätestens aus William Gibsons Neuromancer-Trilogie.

Die Anwendungsmöglichkeiten sind vielfältig, sowohl an den „Guten“ wie an den „Bösen“ werden sich die Ethiker noch abarbeiten müssen.

Mich fasziniert seit einiger Zeit eine scheinbar simple Funktionalität: das, was man sieht – oder glaubt, eben gesehen zu haben – durch eine aktiv ausgelöste Interaktion als hochaufgelöstes Image drahtlos auf eine Festplatte zu übertragen. Die besten Bilder hat man doch immer im Kopf, das Vehicle Kamera stört da nur.

Comments are Disabled