Oban, Mull, Staffa, Iona

Von Tyndrum ging es also per Scottish Rail nach Oban an der Atlantikküste, die symphatische Hafenstadt ist Tor zu den Inseln der Hebriden. Vom Meer aus hat man einen Blick auf den Loch Linnhe, quasi der Anfang des Great Glen (und unserer folgenden Tour). Der Besuch der Distillery (1, 2) war der Anfang wachsenden Interesses am Malt

Ein Ausflug führte uns auf die Inseln Mull, Staffa und Iona. Insbesondere Staffa ist eindrucksvoll! Die Insel besteht im Wesentlichen aus sechseckigen Basaltsäulen in spannenden Formationen.

Beim Himmel genießen auf Staffa hat mich Antje fotografiert:

     


Oban

     

     

     

Mull, alle Aufnahmen vom Fährschiff; Blick in den Loch Linnhe und Bagpiper am Abend auf der Rückreise

     

     

Staffa, vom Boot aus gesehen sowie auf Staffa; der Himmel über Staffa

     

     

     

     

     

Iona, Abbey und am Hafen

     

     

     

2 Comments

  1. Holger Sonntag, 10. September 2006

    na, endlich Fotos 😉 da werden doch Erinnerungen wach! Freue mich schon auf Originalgrößen, vielleicht sollte ich für übernächste Woche einen Beamer besorgen.

  2. Julia Sonntag, 10. September 2006

    oh, “staffa” wird gleich notiert… das sieht ja wahnsinnig schön aus!!
    der giant’s causeway in (nord)irland sieht ähnlich aus.

Comments are Disabled

%d Bloggern gefällt das: