Oslo

Am Anfang der Reise stand Oslo, Samstag und Sonntag.

Die Stadt war voller Touristen, alle preiswerten Zimmer ausgebucht. Am Hafen war viel abgesperrt wegen eines Offshore Boat Race, dazu der unvermeidliche Kreuzfahrtdampfer und ein stylish, aber ganz postmodern-austauschbares Shopping- / Gastroviertel am Kai.

Überraschend der Hang zur Gigantomanie und zum Symbolismus, z.B. beim Rathaus und im Skulpturenpark Vigeland. Der Glockenturm des Rathauses spielt übrigens stündlich ein Grieg-Jingle. Die Fahrt zum Holmenkollen auf die berühmte Sprungschanze versprach eine herrliche Aussicht auf die Stadt…

Sehr schön war’s und nicht entgehen lassen sollte man sich einen Besuch im Munch-Museum.

Ein paar Bilder…


     

am Rathaus; in der Festung Akershus

     

auf dem Schlosshof neben Akershus

     

tolle Aussicht vom Turm der Holmenkollen-Schanze auf Oslo

     

am Höhepunkt der Vigeland-Anlage

Comments are Disabled