Pocahontas und der Fortschritt

Vor 400 Jahren begann in Virginia die Besiedlung Nordamerikas durch die Engländer. Dieses Jubiläum muss gefeiert werden, und deshalb ist Queen Elisabeth II nach längerer Zeit ‚mal wieder in den USA. Die SZ berichtet heute von ihrer Rede vor dem dortigen Parlament mit der unmittelbaren Aufeinanderfolge ausschließlich dieser zwei Sätze. Ersterer ist aus der Rede der Queen:

„Menschlicher Fortschritt entsteht allerdings selten ohne Preis.“ Von den 15.000 Indianern, die 1607 in der Region lebten, starben etwa 13.500 durch Kämpfe, Vertreibungen und Krankheiten.


Comments are Disabled

%d Bloggern gefällt das: