Programmänderung

Das ist eine ganz neu erlebte Art, eine sehr direkte Art, eine Programmänderung bzw. -kürzung anzukündigen: Unmittelbar vor dem ersten Ton des Konzerts von der Bühne herab kurz und für die in den hinteren Reihen Sitzenden schwer verständlich mitteilen, dass der erste Programmpunkt entfällt, man beginne nun gleich mit dem zweiten. Das Publikum heute im vollbesetzten Parkett des Wiesbadener Kurhauses hatte keine Zeit zum Murren, den Saal zu verlassen oder anders seinen Unmut freien Lauf zu lassen. Statt Webern und Beethoven gab’s nur und ohne finanziellen Ausgleich Letzteren.

Dafür war der Abend so spätsommerlich warm, dass die „gewonnene“ Zeit am Kasteler Rheinufer noch gut angelegt werden konnte.

Comments are Disabled