Revolution!?

War heute zufällig zu einem Termin im Friedrichshain, also gab’s die Gelegenheit, aus aktuellem Anlass mal auf dem Friedhof der Märzgefallenen vorbeizuschauen.

Skurril das Publikum, zwei Alkis hatten endlich eine Aufgabe, posierten als Einlasser. Die anderen waren die parküblichen Schwulen, alle einzeln, sich (und mich) taxierend.

Wo sind die heutigen jungen Arbeitsmänner, Malergehülfen, jungen Leute jeglicher Profession? Wahrscheinlich mit dem Organisieren des nächsten Praktikums, der Finanzierung des nächsten Auslandsaufenthaltes oder der nächsten Schönheits-OP oder sonstwas Wichtigem beschäftigt. Wer interessiert sich noch für Revolution?

Wenn der Feuerhake nicht getrommelt hätte, ich hätt’s auch ignoriert. Seiner Hymne muss ich aber widersprechen: ’48 war keine erfolgreiche, richtige Revolution. Wie ’18 auch nicht, vielleicht beides zusammen, deutsche Revolutionen sind eben komisch. Was ’89 war, sollen Spätere bezeichnen, uns fehlt der Abstand.

Comments are Disabled

%d Bloggern gefällt das: