Sartre

Jean-Paul Sartre ist heute vor 25 Jahren gestorben, bald nähert sich sein 100 Geburtstag.

Das Zeitalter der universellen Gelehrten, der kritischen Intellektuellen scheint ist vorbei, die Postmodernen freuen sich. Niemand ruft mehr „Einen Voltaire verhaftet man nicht“, wie de Gaulle anno ’68. – Was also bleibt?

Vielleicht der Schriftsteller (»Der Ekel«, »Die Wörter«)? Oder der Mythos der Paarbeziehung (PDF) mit Simone de Beauvoir?

Karikatur von philo.zm3.net


Comments are Disabled

%d Bloggern gefällt das: