Schandpfahl in Schwein

Bragança, CitadelaIm Citadela genannten mittelalterlich ummauerten Stadtgebiet von Bragança steht eine 6m hohe Säule, die wiederum in einem durchbohrten Schwein steckt. Die Säule ist ein so genannter Schandpfahl (Pelourinho) und ist das Symbol für die Gemeindehoheit, für das 1464 erhaltene Stadtrecht. Die Schweine-Figur wiederum heißt Porca da Vila und ist keltischen Ursprungs; sie soll ein Symbol für die Fruchtbarkeit sein. (Ein Klick auf die Bildchen zeigt diese größer an.)

Bragança war der Sitz des Hauses Bragança, einer Adelsfamilie, die von 1640 bis 1910 den portugiesischen König stellte und später auch den brasilianischen Thron besetzte. Deren 1187 erbautes Schloß ist erhaltenes und fotogenes Wahrzeichen der Stadt. In der Citadela steht auch das Domus Municipalis, ein aus dem 11. Jahrhundert stammendes Bauwerk römischer Architektur. Auch die Kirche, Igreja Santa Maria, ist romanischen Ursprungs – und innen leider hässlich barockisiert. Deswegen zeigen wir hier nur die Tulpe vor der Kirche.


Comments are Disabled

%d Bloggern gefällt das: