Solaris II

Bild: DNA Films

Der Film »Sunshine« von Danny Boyle (Regie) und Alex Garland (Drehbuch) ist optisch sehr sehenswert; er erinnert mit seinen Außenaufnahmen manchmal an Kubricks »2001«. Die Story von der Besatzung der Ikarus II: Wissenschaftler und Astronauten, die nichts weniger als die Welt retten wollen, indem sie die Sonne sprengen um ihre Aktivität wieder zu entfachen – die Story also ist spannend umgesetzt. Wissenschaft(ler) zwischen den Polen Rationalität, Emotionalität und Religion. Um die Mission zu erfüllen, muss mindestens die Religion besiegt werden.

Augenblicklich noch gefällt mir der Film weitaus besser als Tarkowskis »Solaris« von 1972 oder gar Soderberghs »Solaris« von 2002.

(Empfehlenswert sind der von der Kritik ins Essayhafte abdriftende Text von Knut Brockmann sowie die Bilder auf der Film-Site.)

Comments are Disabled

%d Bloggern gefällt das: