Straßen von Marseille #1

Marseille ist keine Stadt für Touristen. Es gibt dort nichts zu sehen. Seine Schönheit lässt sich nicht fotografieren. Sie teilt sich mit.
Jean-Claude Izzo, Total Cheops, 1995

Trotz alledem versucht man es mit dem Fotografieren, natürlich. Die Rue d’Aubagne hinauf zur Notre-Dame du Mont (oder herab zur Longue des Capucins) sehe ich Straßenschluchten, die mich faszinieren: wohin und was schauen? Auch von der Plattform des Saint-Charles oder von den Hügeln des Panier, am Ende der Straßen sind meist das Meer oder die Berge der Calanque zu sehen.

Bilder aus Marseille, 21.-26. August 2017

Kommentar verfassen