Studiengebühren

Ich stolpere gerade über das myStudy-Projekt des RMZ.dok der Uni Lüneburg. myStudy ist eine universitätsweite Plattform für dynamische Informations- und Kommunikationsdienste zur Unterstützung und Organisation der Präsenzlehre. Das System bietet vor allem personalisierte Stundenpläne, Vorlesungsverzeichnisse, Kommunikationsfunktionen (eMail-Listen, RSS, Schwarzes Brett) sowie Distributionsmöglichkeiten, z.B. für Vorlesungsskripte. (Eine Anwenderdokumentation findet sich auch dort, bei der FH Koblenz.)

Mit Beginn des laufenden Wintersemesters 2006/2007 wurden in Niedersachsen erstmalig Studienbeiträge in Höhe von 500 Euro von den Erstsemestlern erhoben. Um Kommunikations-Gaus wie an anderen Hochschulen vorzubeugen, gibt es im myStudy-Forum die Themenbereiche „Vorschläge zur Verwendung“ und „Beschlossene Maßnahmen“. In ersterem Bereich finden sich Vorschläge, Meinungen und Positionen der Studierenden, gelegentlich antwortet man von Seiten der Hochschulleitung. Im anderen Bereich versucht man die Maßnahmen zu kommunizieren, bislang allerdings fast ohne Echo.

Für alle, die das Thema „Studiengebühren“ bzw. „Studienbeiträge“ interessiert, ist ein Blick ins Forum mehr als einen Klick wert.

Comments are Disabled

%d Bloggern gefällt das: