Posts Tagged: Chestnutt_Niess Architekten BDA

Neue Hochschulbibliothek eröffnet

Heute wurde unsere neue Hochschulbibliothek in Anwesenheit ministerieller und anderer Honoratioren feierlich eröffnet. Kommende Woche und damit rechtzeitig vor Semesterbeginn wird dann auch der Regelbetrieb anfangen können, denn noch sind nicht alle Gewerke mit ihren Arbeiten fertig.

Die Architekten Rebecca Chestnutt & Robert Niess als Spezialisten für das Bauen in / am Bestand haben einen genialen Raum entworfen, und ihre Vision wurde von den Bauherren auch fast so umgesetzt. Die Bibliothek (und die Mensa) der TFH Wildau befindet sich in einer denkmalgeschützten Lokomotivhalle der ehemaligen Schwartzkopff-Fabrik. Alle möglichen bisher gesehenen Fotografien und gelesenen Beschreibungen spiegeln die Wirklichkeit nur unvollkommen wieder. Deshalb: Kommt nach Wildau, und schaut es Euch an!

(s.a. Schlüsselübergabe für neue Bibliothek auf InetBib)

Architektur als Zeitgewebe

Der Architekt Robert Nies, der mit seiner Partnerin Rebecca Chestnutt (Chestnutt_Niess Architekten BDA) derzeit das IKMZ (Neusprech fuer Bibliothek; hinten links im Bild sieht man den Zustand von September 2004 – Eröffnung soll kommenden Herbst sein.) auf dem Campus der TFH Wildau in eine alte Maschinenhalle der ehemaligen Schwartzkopff-Fabrik baut, hat am Freitag ebendort einen sehr interessanten Vortrag zum „Bauen im Bestand“, zur „Verwebung von Altem und Neuem“ gehalten.

Niess stellte u.a. die Projekte Bibliothek im Luisenbad (Wedding, Nähe Gesundbrunnen, an der Panke), Amtsgericht in der alten Burganlage in Bad Liebenwerda sowie Einbau einer Sporthalle in eine alte Schlachthofhalle im ehemaligen berliner Schlachthofviertel vor.