Posts Tagged: Friedrich Nietzsche

Über

Über ist ja auch im amerikanischen Englisch seit einiger Zeit zu einem modischen Präfix geworden. Wobei modisch eben auch heißt, man übernimmt was, und interpretiert wie es einem passt. Na und!?

Bei Sloterdijk [1] lese ich heute, dass Nietzsche mit seiner Verwendung des „Über“ als Vehikel, um eine Vertikalität zu veranschaulichen, nicht so allein steht, wie man vielleicht glauben könnte. Sloterdijk:

Man kann behaupten, die zeitgemäßesten Denker seien im 19. und 20. Jahrhundert diejenigen gewesen, die den Vertikalitätswortschatz der Moderne um mindestens einen Ausdruck bereicherten: Marx spricht von Überbau und Überproduktion, sein Schwager Lafargue von Überkonsum, Darwin von Überleben, Nietzsche von Übermensch, Freud von Über-Ich, Adler von Überkompensation […]

Das ist doch ‚mal ein ziemlich unorthodoxes Kriterium für eine Hitliste! Nietzsche gewinnt auf jeden Fall trotzdem, in seinen Schriften soll es etwa 20 weitere „Über“ geben!

Sloterdijk zählt dann aktuellere, überwiegend obskure Derivate auf: Overkill, Hypertonie, Überbevölkerung, Supermarkt, Superstar. Allgegenwärtig in der Historie sei, trotz fehlendem Begriff, der „Übermörder“ (für Diktatoren).

[1] P. Sloterdijk, »Du mußt dein Leben ändern«, S. 202-203