Technik & Fotografie in Michel Houellebecqs »Karte und Gebiet«

„Nach ein paar tastenden Versuchen hatte er schließlich gelernt, wie man mit Hilfe von exzentrischer Verstellung und dem gegeneinander Verkippen von Film und Objektivebene nach der scheimpflugschen Regel gut fokussierte Fotos erhielt…“ (S. 36)

(Anm.: Es handelt sich um eine Fachkamera Linhof Master Technika Classic, mit Rodenstock Apo-Sironar 105 mm, f/5,6 sowie Fujinon 180 mm, f/5,6)

„Er wandte sich von der analogen Fotografie ab, die er bisher ausschließlich praktiziert hatte, und kaufte sich ein BetterLight-6000-HS-Scanrückteil, das es erlaubte, 48-Bit-Dateien im RGB-Modus mit einer Auflösung von 6000 x 8000 Pixeln zu erstellen.“ (S. 58)

„… benutzte er fast ausschließlich ein Schneider Apo-Sinar, das sich durch die erstaunliche Besonderheit auszeichnete, bei Blende 1,9 eine maximale Brennweite von 1200 mm zu erzielen, bezogen auf das Format 24 x 36.“ (S. 409)

Geek stuff, zitiert nach Michel Houellebecq, »Karte und Gebiet«, Seitennummerierung nach der Taschenbuchausgabe 2015

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: