Verführung

Am Regensburger Domvorplatz stehen imposante Patrizierhäuser, zum Beispiel das um 1300 errichtete Haus Heuport. In dessen Innenhof gibt es eine Holztreppe hinauf zu einem Festsaal.

Vermutlich drohte den Bürgerstöchtern auch in mittelalterlichen Festsälen Verführung, weshalb man – so die Legende – an der Mauerecke zwei kleine Figuren anbringen ließ, wobei die dargestellte Szene die höheren Töchter zur Vorsicht mahnen sollten: ein junger Mann reicht der glücklich strahlenden jungen Frau einen Apfel. Was die Bezirzte nicht sieht, ist die Schlange, die sich im Rücken des Mannes aus seinem Gewand windet.

Adam und Eva und der Rollentausch, anno 1330.

Comments are Disabled