wir schlafen nicht

Kathrin Rögglas neuer Roman »wir schlafen nicht« gibt tiefe Einblicke in die Parallellwelt von Angestellten aus dem IT- und Unternehmensberatermileu. Röggla durchleuchtet die eigene sprachliche Welt, hat dazu gesammelte Äußerungen montiert, verfremdet und verdichtet: man sieht die Figuren durch die Schablone ihrer Sprache. Sie schlafen nicht. denn es geht um Organisation, um Content, um Kommunikation. Sie erzählen von der Droge Arbeit, von Hierarchien, Erfolg und Privatleben, es geht um das „commitment für das system“. Ein sehr subtiler Text.

Comments are Disabled

%d Bloggern gefällt das: